Der Bürokratie genüge tun …

Der letzte Familienstand des Verstorbenen muss anhand einer aktuellen Urkunde nachgewiesen werden. Bitte halten Sie folgende Dokumente bereit:

  • Die Geburtsurkunde
  • Bei Verheirateten sind die Bestimmungen etwas komplizierter. Die Details dazu finden Sie hier, Sie dürfen uns bei Unklarheiten auch gerne darauf ansprechen!

 

Die Heiratsurkunde

bei Eheschließung vor dem 01.01.1958 in der Bundesrepublik:

Heiratsurkunde der aktuell bestehenden Ehe

bei Eheschließung ab dem 01.01.1958 in der Bundesrepublik:

aktuell (höchstens 6 Monate alt) ausgestellte Eheurkunde der letzten Ehe

a) entweder mit Vermerk der Geburtsregisterdaten beider Ehegatten auf der Rückseite

oder

zusätzlich für beide Ehegatten beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenbuch/Geburtseintrag

oder

Geburtsurkunde mit deutscher Übersetzung, falls fremdsprachig

oder

b) beglaubigter Ausdruck/Abschrift aus dem Eheregister mit allen Folgebeurkundungen

bei Eheschließung ab dem 01.01.2009 in der Bundesrepublik:

Eheurkunde der letzten Ehe

a) entweder mit Vermerk der Geburtsregisterdaten beider Ehegatten auf der Rückseite

oder

zusätzlich für beide Ehegatten beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenbuch/Geburtseintrag

oder

Geburtsurkunde mit deutscher Übersetzung, falls fremdsprachig

oder

b) beglaubigter Ausdruck/Abschrift aus dem Eheregister mit allen Folgebeurkundungen

bei Eheschließung vor dem 03.10.1990 in der ehemaligen DDR:

Eheurkunde der letzten Ehe

bei Eheschließung im Ausland:

Heiratsurkunde mit deutscher Übersetzung

  • Bei Verwitweten: Die Heiratsurkunde und die Sterbeurkunde des verstorbenen Ehepartners
  • Bei Geschiedenen: Die Heiratsurkunde und das Scheidungsurteil
  • Personalausweis oder Reisepass
  • bei Eingebürgerten werden noch Urkunden aus dem Herkunftsland im Original mit beglaubigter Übersetzung benötigt:
    • Flüchtlingsausweis/Registrierschein
    • Namensänderungsurkunde
    • Einbürgerungsurkunde
  • Krankenversicherung (Karte)
  • Renten- bzw. Pensionsunterlagen (Versicherungsnummern)
  • Bestattungsvorsorgevertrag (falls vorhanden)
  • Lebensversicherungspolicen (falls vorhanden)
  • Graburkunde (falls vorhanden)
  • Schwerbehindertenausweis (falls vorhanden)

Sollten nicht alle Dokumente auffindbar sein, helfen wir Ihnen gerne, diese zu besorgen.